Klassen
Ihr müsst euch einmalig bei unserem online Buchungssystem registrieren und habt danach ein Souldance Profil. Dieses ermöglicht euch das einfache Ein- und Austragen für die Klassen, Kurse und Workshops. Ihr könnt dort übersichtlich eure Reservierungen, euren Besuchsverlauf und eure Daten einsehen. Bei Souldance habt ihr die Möglichkeit verschiedene Kurse eurem individuellen Level angepasst zu besuchen. Falls ihr an euerem Termin verhindert seid, sagt bitte mindestens 24 Stunden vorher ab, sonst gilt eure Stunde leider als eingelöst! Übersicht unserer Pole Klassen
  • Schnupperstunde
    Die Schnupperstunden sind für alle gedacht, die neugierig geworden sind. Hast du noch keine oder kaum Erfahrungen mit Pole Dance dann sind unsere Pole Virgins Klassen genau das Richtige für dich. Wenn du schon länger an der Pole trainierst ist es auch möglich in unsere Level Klassen zu schnuppern. Kontaktiere uns dafür vorher per Email, damit wir deine Schnupperstunde im passenden Level für dich freischalten können.
  • Pole Virgins
    In Pole Virgins lernst du vor allem das Klettern, einige schöne Spin sowie den Pole Sit und wirst an den Hautkontakt mit der Stange gewöhnt. Dies sind die Vorraussetzungen für unsere Level 1 Klassen. Du besuchst die Pole Virgins Klasse solange, bis diese Basics sicher sind. In der Regel sind das 3-4 Besuche.
  • Pole Level 1
    Im Level 1 Kurs lernst du zahlreiche Drehungen als auch Figuren und baust mehr Kraft auf. 
Auch die erste Kopfüberfigur lernst du in Level 1.
Wichtig für diesen Kurs ist vor allem die zunehmende Sicherheit an der Stange und der Halt mit weniger Körperkontakt z.B durch die Achsel (Teddy) oder nur mit den Händen (Hello Boys). Voraussetzungen für Level 1:
Sicheres Klettern, Pole Sit, Sicherer Halt ohne Hände an der Pole (Crucifix).
  • Pole Level 2
    In Level 2 erwarten dich verschiedene Klettervarianten, einhändige Spins, die ersten Inverts und neue Kopfüber Figuren. Wichtig ist im Level 2 vor allem die Kniekehlen an den Halt in den sogenannten Leghangs, die Voraussetzung für Level 3 sind, zu gewöhnen. Voraussetzungen für Level 2:
 Hello Boys, CKR, Teddy, Boden-Cupid
  • Pole Level 3
    In Level 3 werden die Figuren akrobatischer und auch das Wechseln von einer Figur in eine andere wird wichtiger. Du lernst nicht mehr nur vom Boden aus, sondern auch von oben in die Inverts zu gehen (Aerial Inverts) und Figuren anzuschließen. Voraussetzungen für Level 3:
Sichere Inverts ohne Hilfestellung, Sichere Leghangs (Inside und Outside).
  • Pole Level 4
    In Level 4 liegt der Fokus auf den wahrscheinlich schon langersehnten Ayshas sowie schwierigeren Inverts wie dem Aerial Shoulder Mount. Voraussetzungen für Level 4:
Leg Switches, Superman, Butterfly, Aerial Invert
  • Pole Level 5
    Voraussetzungen für Level 5:
Sichere Aerial Invert, Handsprings und Ayshas.
  • Intro Level 2
    Intro Level 2 gibt dir das nötige know how vor dem Wechseln in die Level 2 Klassen. Hier werdet ihr Schritt für Schritt an Inverts und Chopper (Kopfüberposition) herangeführt, lernt die Kontaktpunkte der Leg Hangs und die richtige Technik bei der Hilfestellung. So könnt ihr entspannt, sicher und glücklich kopfüber an der Stange hängen und mit Level 2 beginnen. Die 'Intro Level 2' findet jeweils am ersten Montag des Monats statt. (Ab Dezember 2016 Wir empfehlen allen Level 1 Mädels diese Klasse einmal zu besuchen, bevor ihr mit Level 2 startet.
  • Soulflow
    Glücklich allein ist die Seele, die tanzt. Jede Soulflow steht unter einem speziellen Motto. Dabei wechseln sich unsere Trainerinnen wöchentlich ab, sodass ihr die Gelegenheit habt verschiedene Stile auszuprobieren. Wir werden kleine Choreographien, Kombinationen und Freestyle Übungen für euch vorbereiten die euch beim entdecken eures eigenen Tanzstils unterstützen und und inspirieren. Die Soulflow Klassen orientieren sich vom Schwierigkeitsgrad an unseren normalen Level Klassen und können auch mit euren bisherigen Levelkarten besucht werden. Die Levelbezeichnung ist eine Orientierung für euch. Natürlich können Mädels aus den höheren Levels auch eine Soulflow Klasse mit einem ‘niedrigerem’ Level besuchen.
Übersicht unserer Aerial Klassen
  • Schnupperstunde
    Die Schnupperstunden sind für alle gedacht, die neugierig geworden sind. Hast du noch keine oder kaum Erfahrungen mit Aerial Dance dann sind unsere Silks oder Hoop Virgins Klassen genau das Richtige für dich. Wenn du schon länger an den Silks/am Hoop trainierst ist es auch möglich in unsere Level Klassen zu schnuppern. Kontaktiere uns dafür vorher per Email, damit wir deine Schnupperstunde im passenden Level für dich freischalten können.
  • Silks Virgins
    Die Silks Virgins Klassen haben wir unseren Levels vorangestellt und sind für alle, die sich das erste mal an die Tücher wagen und eine neue Art erlernen wollen, den Boden unter den Füßen zu verlieren! Hier erlernt Ihr die Basics an den Aerial Silks, vor allem wie deinen Körper mit den Tüchern 'knotest' und 'wickelst', sowie die ersten schönen Figuren um sich daran zu gewöhnen die Tucher an und um dich rum zu haben. zu erlernen, um danach in die bestehende Silks Beginner Level Klassen einsteigen zu können. 
Man braucht etwa 2-4 Silks Virgins Klassen bevor man in die Aerial Silks Beginner Level Klassen einsteigen kann. HINWEIS: Wir empfehlen euch eine bequeme Leggings und ein Top/T-Shirt anzuziehen.
  • Hoop Virgins
    Die Hoop Virgins Klassen haben wir unseren Levels vorangestellt und sind für alle, die sich das erste mal an den Ring in der Luft wagen und eine neue Art der Luftakrobatik erlernen wollen.
Hier erlernt ihr die Basics am Ring, vor allem wie man schön in den Ring und aus ihm herauskommt, sowie die ersten schönen Figuren um sich daran zu gewöhnen im Hoop zu hängen oder zu sitzen.
 Man braucht etwa 2-4 Hoop Virgins Klassen bevor man in die Aerial Hoop Beginner Level Klassen einsteigen kann. HINWEIS: Wir empfehlen euch eine bequeme Leggings und ein Top/T-Shirt anzuziehen.
  • Aerial Silks (Level Beginner)
    Diese Aerial Hoop Beginner Level Klasse setzt an unseren Hoop Virgins Klassen an. Ihr lernt an den Tüchern neue Knotet- und Wickeltechniken und daraus dann schöne Figuren und Combos. HINWEIS: Wir empfehlen euch eine bequeme Leggings und ein Top/T-Shirt anzuziehen.
  • Aerial Silks (Level Intermediate)
    In den Aerial Silks Intermediate Klassen erwarten dich die ersten Inverts, neue Kopfüber Figuren, Knee Hangs und Wraps und auch die ersten Drop Combos. Voraussetzung für Aerial Silks Intermediate: sicheres Klettern an den Tüchern, Knoten der Füße aus der Luft aus.
  • Aerial Hoop (Level Beginner)
    Diese Aerial Hoop Beginner Level Klasse setzt an unseren Hoop Virgins Klassen an. Am Luftring lernt ihr neue Techniken zum Ein- und Aussteigen aus dem Hoop, viele schöne Figuren und wie ihr diese als Combos aneinanderreiht. HINWEIS: Wir empfehlen euch eine bequeme lange Hose, am besten eine Leggings, und ein Top/T-Shirt anzuziehen.
  • Aerial Hammock
    Die zu einer Schlaufe gebundenen Tücher bieten viele verschiedene Möglichkeiten in der Luft Spaß zu haben, zu trainieren oder zu relaxen. Die Aerial Hammock Klassen sind sehr gut geeignet als Einstieg in die Aerial Klassen! In unseren offenen Hammock Klassen wird entspannt, gedehnt und wir lernen kleine Combos und Figuren in den Tüchern.
Übersicht unserer Conditioning Klassen
  • Flexibility Klassen
    Beginner/Intermediate: Unsere Flexibility Einsteiger/Mittel Klasse richtet sich an alle, die ihre Beweglichkeit verbessern wollen. Eine Stunde dauert 60 Minuten, der Schwerpunkt liegt in jeder Stunde auf anderen Körperbereichen wie beispielsweise Rücken, Beine oder Schultern. Es sind keine Vorraussetzungen notwendig und auch jemand der nicht in unsere Pole Klassen kommt kann gerne unsere Flexibility Klassen besuchen! Iintermediate/Advanced: Diese Flexibility Klasse ist für alle geeignet, die bereits eine solide Beweglichkeit aufgebaut haben und sich nun auch an die schwierigeren Übungen wagen. Eine Stunde dauert 60 Minuten und eure Trainerinnen Mareen und Roxi werden sich bei dieser Klasse wöchentlich abwechseln. Generell könnt ihr davon ausgehen dass bei Roxi der Schwerpunkt auf dem Rücken/Schultern liegt und bei Mareen auf den Beinen.
  • Acro Klassen
    Diese regelmäßige Akrobatik Klasse ist für die/den heimlichen Turner/in in euch! In dieser Klasse geht es um Kopfstände, Unterarmstände und Handstände. Wir lernen uns sicher kopfüber zu fühlen indem wir Balance und Kraft aufbauen. Jede Woche stehen zwei Balance Schwerpunkte im Vordergrund und aufgrund der kleinen Klassengröße von max. 8 Personen können wir den Schwierigkeitsgrad der Übungen gut variieren. Beginner/Intermediate: erfordert keine Vorraussetzungen! Intermediate/advanced: Vorraussetzung für die Klassen ist dass man bereits etwas Erfahrungen mit Balance-Kopfüber-Figuren hat und man sich traut einen Handstand mit Schwung und Partnerhilfe frei im Raum zu machen.
  • Floorwork Klassen
    In unseren Floorwork Klassen spielen wir mit unzähligen Varianten wie man sich auf dem Boden bewegen kann. Flüssig, sinnlich, akrobatisch und sexy - hier lernt ihr alles um Schulterrollen & Co, und wie ihr diese immer wieder neu verknüpfen und kombinieren könnt.
 Leggins und Knieschoner erleichtern uns das Rutschen über den Boden, Heels sind natürlich auch gerne erlaubt oder stattdessen Socken oder Stulpen. Vorraussetzung ist eine Basic vor- & rückwärts Schulterrolle.
Privatstunden, Playtime & Junggesellinnenabschied
  • Privatstunde
    Privatstunden können hauptsächlich für besonders intensives Training wie beispielweise zur Vorbereitung eines Wettkampfes oder zum Erarbeiten einer persönlichen Choreographie gebucht werden. Wenn du eine Privatstunde buchen willst, kontaktiere uns bitte per Email unter info@studio-souldance.de
  • Playtime
    In der Playtime könnt ihr euch austoben und entdecken. Euch stehen neben den Poles auch unser Hoop, Silks und eine Crash Matte zur Verfügung. Egal ob Stretching, Tanzen, Auspowern, Balancieren - in und mit einer Community macht es immer mehr Spaß. 
Ihr könnt euch frei einteilen ob ihr die vollen 3 Stunden nutzen möchtet oder auch nur kurz vorbeischauen.

Eine Anmeldung ist nicht nötig.
WICHTIG: Dies ist keine Klasse mit Trainer! Es findet kein Unterricht statt sondern ihr nutzt das Studio um selber oder mit anderen zu trainieren.
  • Junggesellinnenabschied
    Neues ausprobieren, zusammen Spaß haben und sich sexy fühlen - wenn Ihr Euerer Freundin einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied bescheren wollt seid Ihr im Souldance genau richtig! Nach einem kleinen Warmup lernt Ihr eine Choreo mit der Pole und auf dem Boden. Diese könnt Ihr als Andenken filmen, viele Fotos machen und natürlich wird zum Schluss auch noch mit Sekt angestoßen. Es besteht auch die Möglichkeit für einen Junggesellinnenabschied anstatt Pole Dance Aerial Hoop, Aerial Silks oder Aerial Hammock auszuprobieren wenn Euch die Pole nicht lockt und Ihr Euch trotzdem wie ein Showgirl fühlen möchtet. Für genauere Infos und Preise schreibt eine Mail an info@studio-souldance.de Wir freuen uns darauf einen ganz besonderen Tag mit Euch gebührend zu feiern.
Übersicht unserer 4-wöchigen Kurse
  • Polexotic
    In Polexotic leben wir Pole Dance in seiner klassischen Variante: High Heels, sexy Floorwork und sinnliche Bewegungen werden in einem 4-wöchigen Kurs zu einer kleinen Choreographie verknüpft. 
Trau dich deine sexy Seite mit uns in Polexotic zu entdecken und auszuleben.
  • Poleography
    Die 4-wöchigen Poleography Kurse helfen dir deinen eigenen Tanzstil und Flow zu finden. Hier stehen Tanz, fließende Bewegungen und deren Verknüpfung im Vordergund.
Neben dem Erlernen einer kleinen Choreographie kannst du dich in vielen Freestyle- und Bewegungsübungen entdecken.
  • Hoop Choreo
    In diesem 4- wöchigen Kurs lernt ihr in jeweils 90 Minuten eine kleine Choreographie im und um den Aerial Hoop. Es wird einen Bodenteil, ein paar einfachere Tricks im Hoop und einen kleinen Teil im Stehen um den Hoop und mit dem Hoop geben. Ziel ist es diese drei Varianten flüssig zu einem schönen Ablauf zu verbinden.
  • Aerial Silks Combos & Choreo
    In diesem 4-wöchigen Aerial Silks Kurs geht es um das erlernen ganzer Kombinationen an den Lufttüchern, die wir dann zu einer kleine Choreographie verknüpfen. Es wird einen Anfangs Bodenteil, eine schöne Combo an den Silks mit kleinem Drop und einen Teil im Stehen an den Tüchern geben. Ziel ist es diese drei Bereiche flüssig zu einem schönen Tanz zu verbinden.